Suche (verband)

Die Seite wird geladen..



VBV - Vereinigung beratender Betriebs- und Volkswirte e.V.


... atender Betriebs- und Volkswirte (VBV) wurde im Jahr 1947 gegründet und ist die älteste berufsfachliche Organisation von freiberuflich tätigen Unternehmensberaterinnen und Unternehmensberatern in der Bundesrepublik Deutschland. Die VBV ist aus der Gruppe der Freiberufler des Volks- und Betriebswirteverbandes hervorgegangen, der 1946 die Nachfolge des 1902 gegründeten "Reichsverband Deutscher Volkswirte" antrat.
mehr erfahren
Spam- und Fishingmails mit irreführender Verwendung von VBV-Adressen
In den letzten Tagen wurden wir informiert, dass Dritte E-mails mit SecureCode@vbv.de - A ...


VBV - Der Verband stellt sich vor


... ch, Ziele
Die Vereinigung beratender Betriebs- und Volkswirte e. V. (VBV) ist die älteste berufsfachliche Organisation für Unternehmensberaterinnen und Unternehmensberater in der Bundesrepublik Deutschland.
Die VBV bildete sich aus einer Gruppe von „Freiberuflern“ des Volks- und Betriebswirteverbandes, der 1946 die Nachfolge des im Jahre 1902 gegründeten „Reichsverband Deutscher Volkswirte“ angetreten hat. Gründungstag der VBV ist der 15. März 1947.
Die VBV ist eine berufsfachliche Organisation von qualifizierten Beratern, die selbständig im Wirtschaftsleben beratend tätig sind. Ziel ...


Das Serviceangebot der VBV


... Adobe Readers (vormals Adobe Acrobat Reader). Diesen Reader können Sie direkt von Adobe Systems Inc. herunterladen.
Honorarempfehlungen
Die VBV - Vereinigung beratender Betriebs- und Volkswirte hat erstmals 1953 eine Gebührenordnung aufgestellt. Diese wurde 1967 in Gemeinschaft mit dem Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (Sitz Bonn) nach den Grundsätzen der Gebührenordnung von 1953 überarbeitet und wird fortwährend aktualisiert. Es handelt sich hierbei um unverbindliche Honorarempfehlungen, die lediglich als (Vergleichs-) Maßstab dienen, aber keine Bindungswirkung - au ...


Linksammlung


... www.erp-wirtschaftsfoerderung.info - ERP Wirtschaftsförderung für den Mittelstand (BMWi)
» www.foerderdatenbank.de - Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU für die gewerbliche Wirtschaft (BMWi)
» www.kfw-mittelstandsbank.de - KfW Mittelstandsbank
Verbände
» www.vdb-info.de - Verband Deutscher Bürgschaftsbanken
» www.bundesverband-factoring.de - BFM Bundesverband Factoring für den Mittelstand
» www.bvk-ev.de - Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften - German Private Equity and Venture Capital Association e.V. (BVK)
» www.bvai.de - Bundesverband ...


Die Geschichte der VBV


Die Vereinigung beratender Betriebs- und Volkswirte (VBV) ist die älteste berufsfachliche Organisation von freiberuflich tätigen Unternehmensberaterinnen und Unternehmensberatern in der Bundesrepublik Deutschland. Die VBV ist aus der Gruppe der Freiberufler des Volks- und Betriebswirteverbandes hervorgegangen, der im Jahre 1946 die Nachfolge des im Jahre 1902 gegründeten "Reichsverband Deutscher Volkswirte" antrat. Gründungstag der VBV ist der 15. März 1947.
Die VBV gehört zu den anerkannten Beraterverbänden Deutschlands.
Diese Seite drucken ...


Honorarordnung für beratende Betriebs- und Volkswirte


... die Berechnung der Honorare
D) Die Werttabelle
E) Anwendungsgebiete
F) Pauschalhonorare
G) Pauschalabkommen
A) Vorbemerkung
Die VBV - Vereinigung beratender Betriebs- und Volkswirte hat erstmals 1953 eine Gebührenordnung aufgestellt. Diese wurde 1967 in Gemeinschaft mit dem Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (Sitz Bonn) nach den Grundsätzen der Gebührenordnung von 1953 überarbeitet. Die vorliegenden Honorarempfehlungen knüpfen an diese Gebührenordnung an, mussten aber aus wettbewerbsrechtlichen Gründen als unverbindliche Empfehlungen gestaltet werden. Sie ...


Werden auch Sie Mitglied in der VBV


... ch den Richtlinien über die Berufsauffassung und Berufsausübung unterwerfen.
weiterlesen
Aufnahmebedingungen
Die VBV-Mitgliedschaft setzt eine einschlägige akademische Ausbildung sowie Berufserfahrung voraus, die zum Ausüben der Beratertätigkeit hinreichend qualifiziert. In der Satzung des Verbandes ist darüber hinaus festgelegt:
"In einem Aufnahmeverfahren muss dem Vorstand gegenüber der Nachweis über die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen der Qualifikation zur freiberuflichen Tätigkeit erbracht werden. Ausnahmen kann die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung mi ...


Wissenswertes und News für KMU


... n INTERNATIONAL FINANCIAL REPORTING STANDARD FÜR KLEINE UND MITTELGROSSE UNTERNEHMEN (IFRS für KMU).
Die endgültige Verabschiedung der Rechnungslegungsstandards IFRS für KMU soll voraussichtlich in der 2. Jahreshälfte 2008 erfolgen.
Positionspapier vom Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. vom 24.04.2007
weiterlesen / Download
Stellungnahmenentwurf der European Financial Reporting Advisory vom 19.04.2007
weiterlesen / Download
Stellungnahme des Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) vom 25.01.2007 sowie Hintergrundinformationen zur Stellungnahme
weiterlesen / ...



Suche: